Mythen und Legenden in der Wissenschaftsgeschichte

Arbeitsgespräch am 8. und 9. Oktober 2009

 

Die Wissenschaftsgeschichte ist voll von Mythen und Legenden, die uns mehr (Archimedes Heureka-Ruf nach dem Bade, Galiles Ausspruch "...und sie bewegt sich doch.") oder weniger (Abraham und Atlas als Begründer der Astronomie) vertraut sind und sich sich in wissenschaftlichen Texten, Bildern und anderen Objekten spiegeln. Die durch den Schwerpunkt geförderte Tagung will den Zusammenhängen von Erzeugung, Pflege und Rezeption solcher Mythen sowie der vermeinlichen Entzauberung der Welt im Prozess zunehmender Verwissenschaftlichung nachspüren.

Die Veranstaltung wird organisiert von Frau Dr. Tanja Pommerening und Herrn Dr. habil. Volker Remmert. Um Anmeldung wird gebeten unter: .